Unsere Pyramiden und Aufspanntürme

5-Achs Mehrfachspannung Pyramiden

Wann setze ich eine Pyramide ein?
Der Einsatz einer Pyramide ist dann gut geeignet, wenn Sie auf Ihrer 5-Achs-Maschine mehrere Bauteile bearbeiten möchten, um die Maschinenlaufzeiten zu erhöhen. Zusätzlich bietet die Pyramide durch Ihre optimale Bauart eine sehr gute Zugänglichkeit für kurze Werkzeuge bei der 5-Achs Bearbeitung.

Welche Arten von Pyramide gibt es?
Im GRESSEL Programm gibt es 2-fach, 3-fach und 4-fach Pyramiden in verschiedenen Grössen und mit unterschiedlichem Winkeln, passend für jeden Maschinentisch. Spezielle Lösungen sind auf Anfrage ebenfalls möglich. Wir haben schon sehr viele verschiedene Pyramiden realisiert und unsere Vertriebstechniker stehen Ihnen für eine ausführliche Beratung sehr gerne zur Verfügung. Wir können Ihnen auch sehr gerne und schnell 3D Daten der gewünschten Variante zur Verfügung stellen.
Vertriebstechniker

Wie werden die Spannmittel auf der Pyramide befestigt? 
Die Pyramiden haben Pass- und Befestigungsbohrungen, damit Sie die Spannmittel direkt Ausrichten und Befestigen können. Man kann alle Pyramiden mit unserem mechanischen Nullpunktspannsystem gredoc bestellen. Mit dem gredoc System können Sie die Spannmittel sehr schnell Ein- und Auswechseln bei einer Wiederholgenauigkeit von <0.01 mm.

Welche Spannmittel können auf der Pyramide eingesetzt werden?
Gut geeignet für die Pyramiden sind unsere Zentrischspanner C2 80, C2 125 und unsere Einfachspanner SC2 80, SC2 125 und solinos 65.

Wie kann ich die Pyramide auf den Maschinentisch aufbauen?
Die Pyramiden haben Pass- und Befestigungsbohrungen für einen direkten Aufbau auf dem Maschinentisch. Zusätzlich besteht die Möglichkeit die Pyramiden über Aufnahmebolzen (bitte separat bestellen) auf unserem gredoc oder gredoc NRS Nullpunkt-Spannsystem aufzubauen.

Aufspanntürme

Wann setze ich einen Aufspannturm ein?
Aufspanntürme werden häufig auf 4-Achs Horizontalbearbeitungszentren eingesetzt. Die meisten Maschinen besitzen auch einen integrierten Palettenwechsel, so dass eine hohe Maschinenauslastung erreicht wird und somit Nebenzeiten minimiert werden. Geschickt geplant kann mit einem spannturmbestückten Werkstückspeicher zum Teil über mehrere Tage hinweg vollautomatisiert produziert werden, beispielsweise in Geisterschichten am Wochenende.

Welche Arten von Aufspanntürmen gibt es?
Im GRESSEL Programm gibt es fünf verschiedene Turmformen in unterschiedlichen Abmessungen (z.B. als Doppelwinkel-Turm, Dreieck-Turm, Kreuz-Turm, Würfel-Turm etc.). Die Türme gibt es mit roher Aufspannfläche oder mit Bohrungsraster. Zusätzlich bieten wir Kompletttürme an, die bereits mit GRESSEL Spannmittel und gredoc Modulen bestückt sind. Die Türme haben eine stabile Hohlkörperbauweise für hohe Steifigkeit bei guter Schwingungsdämpfung. Die Aufspannflächen sind bei allen Türmen feinst gefräst.

Wie werden die Spannmittel auf dem Aufspannturm befestigt? 
Die Aufspanntürme gibt es mit Rasterbohrungen 50 mm oder mit reduziertem Raster passend für unsere GRESSEL Spannmittel. Die Rasterbohrungen haben eine Doppelfunktion für gleichzeitiges Positionieren und Befestigen der Spannmittel mit Passschrauben. Es gibt auch Aufspanntürme, die mit unserem mechanischen Nullpunktspannsystem gredoc bestückt sind. Mit dem gredoc System können Sie die Spannmittel sehr schnell Ein- und Auswechseln bei einer Wiederholgenauigkeit von <0.01 mm.

Welche Spannmittel können auf dem Aufspannturm eingesetzt werden?
Unsere Aufspanntürme sind für fast alle GRESSEL Spannmittel geeignet. Häufig werden die Aufspanntürme mit dem Zentrischspanner C2 und/oder in Kombination mit dem Einfachspanner SC2 für eine sehr genaue Fertigteil Fertigung eingesetzt. Unsere Doppelspanner D2, Mehrfachspanner multigrip oder unsere Keilspannelemente sind super geeignet für effiziente Mehrfachspannungen. Auch unsere Einfachspanner S2 oder unserer Maschinenschraubstock gripos werden auf Türmen eingesetzt.

Wie kann ich den Aufspannturm auf den Maschinentisch aufbauen? 
Alle Aufspanntürme sind mit Standard-Schnittstellen vorbereitet und passen auf Paletten Grösse 400 mm und 500 mm für Werkzeugmaschinen nach DIN 55 201 und JIS 6337-1980. Andere Schnittstellen können auf Anfrage auch gefertigt werden.

Nach oben scrollen